Einstieg

Der Einstieg in einen großen Markt wie Deutschland muss nicht unüberschaulich und kompliziert sein. Es geht in erster Linie darum, den Einstieg anzupacken und dann nach und nach darauf weiterzubauen. Je nachdem, wie weit Sie in Ihren Vorbereitungen für den Export nach Deutschland schon sind, könnte der Einstieg die nachfolgenden Schritte beinhalten.

Erster Schritt

Am Anfang steht immer eine Vorabanalyse, in der untersucht wird, ob Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung für den deutschen Markt geeignet ist. Sind Sie auf mehreren Geschäftsfeldern tätig, oder bieten Sie mehrere geeignete Produkte an, werden wir zusammen festlegen, auf welche Produkte bei der Exportplanung erstmal fokussiert werden soll. Es ist wichtig, dass Ihr Unternehmen nach außen ein klares Profil hat, wenn es darum geht, neue Geschäftspartner in Deutschland für sich zu gewinnen. Deshalb gilt am Anfang die Devise, weniger ist mehr.

Zweiter Schritt

Sie brauchen eine deutschsprachige Webseite, die Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Produkte präsentiert. Es ist sehr wichtig, dass die Webseite einen professionellen Eindruck hinterlässt - sowohl was das Design als auch die richtige Übersetzung angeht - da eine Webseite oft zu den ersten Eindrücken zählt, die potentielle Kunden von Ihrem Unternehmen bekommen. Die Webseite muss klar strukturiert sein und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Falls Ihre jetzige Webseite diesen Ansprüchen nicht gerecht wird, erstellen wir eine neue Webseite auf Deutsch für Sie. Entspricht Ihre jetzige Webseite schon den Anforderungen, genügt gegebenfalls eine Übersetzung deren Inhalt ins Deutsche. Diese Aufgabe übernehmen wir selbstverständlich auch für Sie.

Bei der Gestaltung der Webseite legen wir großen Wert darauf, dass das Design zu Ihrem Produkt und zu Ihren Kunden passt. Die Webseite wird deshalb auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Sie baut auf ein responsives Webdesign, damit die Darstellung der Webseite auf allen Endgeräten übersichtlich und benutzerfreundlich bleibt, sei es auf einem PC, Tablet oder Smartphone. Sie bekommen Zugriff zur Administration der Webseite und können eigenständig Änderungen vornehmen.

Dritter Schritt

Jetzt geht es darum, Abnehmer für Ihre Produkte zu finden. Neben Ihrer Webseite muss Ihr deutschsprachige Online Auftritt erweitert werden, damit potentielle Kunden auf Sie aufmerksam werden. Je nachdem ob Ihre Kunden Endverbraucher sind, oder ob Sie im B2B-Bereich tätig sind, bieten sich hier unterschiedliche Vorgehensweisen an. Als geeignete Maßnahmen gelten beispielsweise eine eigene, deutschsprachige Präsenz in sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Google+, Einträge in relevanten Branchenbüchern und erste Online Marketing-Kampagnen z.B. mit Google AdWords.

Vierter Schritt

Falls Sie Ihre Produkte nicht nur online verkaufen wollen, muss auch vor Ort ein Vertriebsnetzwerk aufgebaut werden. Wir helfen Ihnen dabei, Verkaufsmaterialen zu erstellen und die richtigen Geschäfte für Ihre Produkte bzw. die richtigen Abnehmer im B2B-Bereich zu finden. Dies ist ein laufender Prozess und erfolgt in enger Abstimmung mit Ihren Lagerkapazitäten und Produktionsmöglichkeiten.

Wie Sie sehen, kann der Einstieg in den deutschen Markt mit wenigen Schritten gelingen, wenn man strukturiert vorgeht. Jeder Schritt muss dafür aber gut durchdacht und entsprechend umgesetzt werden, damit der Einstieg erfolgreich wird. Nur so kann man darauf weiterbauen und einen nachhaltigen Absatz auf dem deutschen Markt erzielen.

Ausbau